SGS-electronic

FAQs
Wieso gibt es zwischen dem TVC-B30 und TVC-B100 keinen Regler?

Eine Motorendstufe im TVC-B30 wird aus vier Gruppen mit jeweils drei 80A MOSFET  gebildet, das sind rechnerisch 240A. Leider ist es im Modellbau üblich, diesen Strom als Nennstrom anzugeben (Das sind die sog. "China Ampere"). Das machen wir nicht. Wir geben den Motornennstrom bei Nennlast an. Dieser kann kurzfristig um das dreifache überstiegen werden (90A).

Die Situation in einem Kettenfahrzeug ist jedoch,verglichen mit Rennbooten, Flugzeugen oder großen RC-Buggies, sehr speziell. Beim Drehen auf der Stelle, auf gut haftendem Untergrund, arbeiten die Motoren im Blockierbetrieb, der extreme Ströme hervorruft. Ebenso wird beim Bremsen, durch die gute Bodenhaftung der Kette, die gesamte Bremsenergie im den Motor antreibt. Diese generierte Spannung (EMK-Spannung) wird vom Regler kurzgeschlossen und verursacht dadurch das bremsende Drehmoment. Die Energie wird dabei im Regler in Wärme ungesetzt. Diese Energiestösse sind nicht unerheblich, Beispiel:
Wird ein Modell mit 50kg Gewicht in 0,5s von 5m/s (18km/h) zum Stillstand gebremst, entsteht dabei innerhalb einer halben Sekunde eine Energie von 300 Watt im Regler.

Es  kommen noch andere begrenzende Größen hinzu, wie das Beherrschen der beim Beschleunigen fließenden Ströme und das Problem der sog.  Masseschleifen. Dabei bezieht der Motor den Massestrom nicht nur über den Regler, sondern auch über die Servomasse. Aus unserer Sicht ist bei dem TVC-B30 die Grenze erreicht, wo die modellbauübliche Technik Sinn macht.

Daher haben wir den TVC-B100 unter Verwendung einer Technologie entwickelt, die in der Industrie üblich ist. Er misst und begrenzt die Ströme elektronisch, hat ein massive Wärmeabfuhr der Endstufen in einen sehr großen Aluminiumkörper, gefräste 10mm² Kupferbahnen, große Schraubterminals,  eine galvanische Trennung von Steuer- und Motorstromkreis sowie die Möglichkeit, die Drehzahl zu regeln. Da nicht die Endstufe den zusätzlichen Preis ausmacht, sondern Strommessung, Kupfereinlagen und Kühlkörper, haben wir gleich eine 100A-Version gebaut, eine 50A-Version wäre nicht wesentlich günstiger.