SGS-electronic

FAQs
Was ist ein Doppelfahrtregler?

In anspruchsvollen Funktionsmodellen werden oft zwei Elektromotoren verwendet, die gemeinsam eine Aufgabe übernehmen.Der klassische Anwendungsfall ist ein Kettenfahrzeug, bei dem jede Kette über einen eigenen Antrieb verfügt.Steuert man geradeaus, sollen beide Motoren in die gleiche Richtung drehen, während bei Kurvenfahrt die kurveninnenliegende Kette langsamer werden soll.

Um dieses Funktionalität umzusetzen, benötigt man zwei Regler und eine Einheit, die die Steuerinformationen umrechnet (Mischer).

Ein Doppelfahrtregler vereint diese Funktionen in einem Gerät. Unsere Regler sind mit verschieden Mischern erhältlich, die für unterschiedliche Fahrzeugtypen ausgelegt sind.

Vollkettenmischer

Der Standardmischer für Vollkettenfahrzeuge (Pistenraupen, Kettenbagger, Panzer) ist ein sogenannter Überlagerungsmischer.  Er ist für Fahrzeuge, die für die linke und die rechte Kette jeweils einen Antriebsmotor haben. Beim Überlagerungsmischer wird bei der Kurvenfahrt die kurveninnenliegenden Kette verzögert, während die äussere Kette beschleunigt wird. Damit bleibt die Gesamtantriebsleistung konstant. Dieses Reglerverhalten kompensiert die höheren Reibungsverluste bei Kurvenfahrt und die geringere Antriebsleistung beim einfachen Kettenmischer.

Halbkettenmischer (HT = HalfTrack)

Halbkettenfahrzeuge sind aus LKW's entstanden, deren angetriebene Hinterachsen mit einer Kette ausgestatten wurden, um den Flächendruck zu verringern. Diese Fahrzeuge haben weiterhin ein Vorderrad zum Lenken. Naturgemäß können diese Fahrzeuge nicht auf der Stelle drehen, daher ist hier ein anderer Mischer notwendig. Auch dieser Mischertyp setzt für die linke und die rechte Kette jeweils einen Antriebsmotor voraus.

Überlagerungsgetriebe (OG Overlaying Gear)

Diese Regler ist für mechanische Überlagerungsgetriebe. Dies sind Getriebe, die einen Motor für die Geradeausfahrt und einen Motor für die Lenkung besitzen. Bei diesem Getriebetyp gibt es also NICHT einen separaten Antriebsmotor die linke und die rechte Kette. Diese Getriebe kommen recht selten zum Einsatz. Das einzig uns bekannte Serienmodell mit Überlagerungsgetriebe ist der Tamiya Leopard 2A6. Bei diesem Getriebetype gibt es NICHT einen separaten Antriebsmotor die linke und die rechte Kette.

Vollkettenmischer für schnelle Fahrzeuge

Alle bisher aufgeführten Mischer sind für präzises Fahren von Scalemodellen optimiert. Für Rennfahrzeuge mit kettenähnlichem Antrieb für die es auf maximale Geschwindgikiet ankommt, wurde dieser Mischer abgestimmt. Ein Beispiel für dieses Fahrzeug ist der Kaiman 6x6.Auch dieser Mischertyp setzt für die linke und die rechte Kette jeweils einen Antriebsmotor voraus.